WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 16. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

Eberbacher für große Verdienste um den Bevölkerungsschutz ausgezeichnet


Heinz Thöne (r.) bei der Preisverleihung durch Innenminister Strobl. (Foto: privat)

(cr) (ul) Heinz Thöne, Vorsitzender der DLRG Eberbach, erhielt dieser Tage in Stuttgart das Bevölkerungsschutz-Ehrenzeichen.

Die Ehrung gilt laut Innenminister Thomas Strobl als Zeichen der Anerkennung und Würdigung besonderer Verdienste um den Bevölkerungsschutz in Baden-Württemberg. Strobl selbst nahm die Preisverleihung im Stuttgarter Neuen Schloss vor. Heinz Thöne war einer von 20 Preisträgern der neu geschaffenen Auszeichnung. In seiner Laudatio unterstrich Strobl die Verdienste Thönes bei der Erstellung der Katastrophenschutz-Konzeption der DLRG und die in diesem Zusammenhang wegweisenden Weichenstellungen für die DLRG. Vor allem die Hochwasserboote und die Strömungsrettung seien ihm immer ein besonderes Anliegen gewesen. Die Strömungsrettung in Baden-Württemberg sei von Anfang an von Thöne beharrlich vorangetrieben worden. Durch seine Mitwirkung an der Konzeption des Wasser-Rettungsdienstes habe Thöne eine wertvolle Arbeitsgrundlage für Feuerwehr und DLRG in der Wasserrettung geschaffen. Ihm sei es mit zu verdanken, dass der Wasser-Rettungsdienst im Land auskömmlich finanziert werden kann, heißt es in der Laudatio.

Auf der Ebene des Landesverbandes der DLRG Baden arbeitet Heinz Thöne seit 1999 ehrenamtlich in verschiedenen Ressorts mit dem Schwerpunkt Einsatzdienste mit. Seit 2007 ist er Vizepräsident des DLRG Landesverbandes Baden.

Der Minister erwähnte auch, dass Heinz Thöne immer wieder bei großen, auch internationalen Rettungseinsätzen mitgewirkt hat. Beim Tsunami 2004 im Indischen Ozean hat er die Einsatzplanung der DLRG-Kräfte aus Baden-Württemberg übernommen. Beim Elbehochwasser 2013 bildete er gemeinsam mit dem Leiter der Landesfeuerwehrschule das Vorauskommando für die Katastrophenschutzeinheiten von Feuerwehr und DLRG aus Baden-Württemberg. Auch beim Elbehochwasser 2002 in Torgau war er als Verbandsführer der Katastrophenschutz-Einheiten aus Baden-Württemberg dabei.

29.12.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Rechtsanwalt Kaschper

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert