WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Mosca

Weihnachtseinkauf

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Samstag, 16. Dezember 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Natur und Umwelt

Fotos/Videos bestellen

Schwalbenfreundliches Haus in Eberbach


(Foto: privat)

(bro) (chk) Ein altes Sprichwort besagt: "Wenn Schwalben am Haus brüten, geht das Glück nicht verloren." Jahrhundertelang waren Schwalben für uns ganz selbstverständliche Mitbewohner - nicht nur in unseren Dörfern und auf Bauernhöfen, sondern auch in unseren Städten. Heute finden sie leider immer seltener geeignete Nistmöglichkeiten, und auch das Nahrungsangebot wird knapp. Sowohl Rauch- als auch Mehlschwalben stehen in Baden-Württemberg mittlerweile auf der Roten Liste, ihre Bestände sinken. Die Rauchschwalbe gilt im ganzen Bundesland bereits als gefährdet. Die Bestände haben in den letzten 25 Jahren um mehr als 50 Prozent abgenommen. Auch in Eberbach gehen die Schwalben-Bestände zurück.

Auf dem Breitenstein brüten die letzten Rauchschwalben-Paare der Stadt. In den Ortsteilen sind sie stark zurückgegangen und teilweise verschwunden. Eine glückliche Ausnahme ist Pleutersbach, wo noch zehn Brutpaare anzutreffen sind. Auch die Mehlschwalben-Bestände in Eberbach und in den Ortsteilen sind stark geschrumpft. So ist die Anzahl der Brutpaare in der Innenstadt von 1981 bis 2014 von 174 besetzten Nestern auf 40 Nester (um 77 Prozent) zurückgegangen. In Friedrichsdorf gab es in der gleichen Zeit einen Rückgang von 85 Prozent.

Bei den Pächtern des Hofes Breitenstein, Annette Schabbeck und Hartmut Tramer, sind Rauchschwalben willkommen. Der NABU Eberbach würdigte dies und verlieh am 30. September anlässlich seines 40-jährigen Jubiläums, das dort gefeiert wurde, eine Urkunde und die Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“, die seit kurzem auf dem Stalltor prangt. Durch die Anbringung von Kunstnestern finden Schwalben neue Möglichkeiten zum Nisten, da ihnen zum Nestbau in er heutigen Zeit das geeignete Nistmaterial fehlt.

Der NABU Eberbach startet im Frühjahr 2018 wieder eine Schwalbenaktion. Interessierte können sich melden und Nistmöglichkeiten für Schwalben kostenlos installieren lassen. Das gilt vornehmlich für Standorte, in denen Schwalben noch heute brüten, da sie sehr standorttreu sind.

In ganz Deutschland würdigt der NABU Menschen mit einer Plakette und einer Urkunde, die Schwalbennester an oder in ihren Gebäuden zulassen.

Weitere Infos: NABU Eberbach, Tel. (06274) 6944 oder (06271) 2921 oder via E-Mail (Link s. u.).

E-Mail-Kontakt: info@NABU-eberbach.de

Infos im Internet:
www.nabu-eberbach.de


29.11.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


FSK

Reha-Zentrum Neckar-Odenwald

Autohaus Ebert

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Weihnachtseinkauf