WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Stadtwerke Eberbach

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Fritz Karl

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 11. Dezember 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Gute TSV-Mannschaft schafft nur Unentschieden

(jc) (kv) Erinnert man sich an das Vorspiel in Königshofen, so war einigen Zuschauern vielleicht noch etwas flau im Magen. Doch diesmal lief es anders. Bereits nach fünf Minuten hatte Hauber die Chance, den TSV in Führung zu bringen. Sein guter Schuss wurde allerdings vom Torwart pariert. Darauf verpasste Jungstar Gepperth die Möglichkeit eine Flanke von Krahl zu verwerten. Einem Volleyschuss von Ramirez stand erneut der Torwart im Weg, ehe er endlich einmal hinter sich greifen musste. Lenz erzielte im Nachschuss aus einem Getümmel heraus das hochverdiente 1:0 in der 24. Minute. Keine fünf Minuten später lief Hauber allein auf den Gästekeeper zu und brachte den Ball erfolgreich an diesem vorbei in Richtung Tor. Allerdings konnte ein Abwehrspieler das Leder noch von der Linie kratzen. Die letzte Chance in der ersten Hälfte gehörte erneut Ramirez, der einen schönen Schuss knapp neben das Gehäuse platzierte. Chancen der Königshofener Kicker gab in der ersten Halbzeit keine nennenswerte Aktion. Dies lag mit Sicherheit auch daran, dass die TSV- Abwehr um Libero "Opa" Heiss gut stand.
Kaum angepfiffen, hatten die Strümpfelbrunner erneut Anspiel. Grund: Königshofen glich mit der ersten Aktion aus. Ein Stürmer war alleine auf Torwart Atesero zugelaufen, dieser hielt tadellos, doch gegen den Nachschuss von Rückert war er dann machtlos. Kurz darauf hatten die Gäste nach einem Missverständnis in der TSV-Abwehr einen Lattentreffer zu verzeichnen. Minuten vor dem Ende parierte der Torwart einen Distanzschuss von Brauch. Steiner setzte sich in gewohnter Manier außen durch, doch die Hereingabe (früher ein Fall für "Batigol" Guckenhan) wurde vom heraneilenden Ramirez verpasst. Fünf Minuten vor dem Ende hätte den TSV noch eine kalte Dusche treffen können, wenn der Kopfball von Rückert nicht knapp am Tor vorbei gestrichen wäre. Im Gegenzug gelang der Ball an der Mittellinie zu Krahl, der seinem Gegenspieler enteilen konnte und anstatt direkt aufs Tor zu marschieren, die Variante "aussen durch und flanken" vorzog. Sein Vorhaben gelang, doch die Flanke verpasste Steiner knapp. Somit blieb es beim Unentschieden.


18.03.02

[zurück zur Übersicht]

© 2002 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


THW

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Adventskalender Stadtwerke

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL